Maler und Lackierer Infoportal

Berufsbild des Maler und Lackierers

Immer mehr Schüler können sich nach der Schule die Erlernung des Berufes Maler und Lackierer vorstellen. Bei diesem Berufsbild handelt es sich in der Tat um einen sehr interessanten, abwechslungsreichen und kreativen Job.

Welche Voraussetzungen muss bzw. sollte man mitbringen?

Die meisten Ausbildungsbetriebe fordern bei Bewerbern im genannten Berufsbild mindestens einen guten Hauptschulabschluss. Das heißt, dass auch Schüler, welche nicht das Gymnasium oder die Realschule besuchen, die Chance erhalten, sich in diesem Beruf verwirklichen zu können. Da es sich bei dem Berufsbild Maler und Lackierer um einen handwerklichen Beruf handelt, sollte der Bewerber allerdings folgende Voraussetzungen mitbringen:

Voraussetzungen

  • Der Bewerber sollte kreativ sein
  • Körperliche Belastbarkeit sollte vorhanden sein
  • Ausdauer sollte kein Fremdwort darstellen
  • Sorgfältiges Arbeiten sollte eine Selbstverständlichkeit sein

Welche Tätigkeiten führt ein Maler und Lackierer aus?

Das Aufgabenspektrum bei diesem Berufsbild ist breit gefächert. So besteht die Tätigkeit beispielsweiße darin, Räume in Privatwohnungen neu zu streichen und zu tapezieren. Doch nicht nur die Arbeit in Privatwohnungen ist denkbar, sondern auch eine Beschäftigung in der Industrie. Immer mehr Firmen haben sogenannte Betriebsmaler beschäftigt, welche sowohl die Büroräume als auch die Außenwände und Fertigungsräume des Betriebs regelmäßig streichen beziehungsweiße lackieren.

Welche Verdienstmöglichkeiten bietet das Berufsbild?

Eine allgemeingültige Aussage zu den Verdienstmöglichkeiten zu treffen, ist nur schwer möglich, da verschiede Faktoren wie Alter, Berufserfahrung, Betriebsgröße und Wohnort den Verdienst beeinflussen. Um einen groben Einblick zu erhalten, sei hier aber erwähnt, dass der Maler und Lackierer in den alten Bundesländern monatlich durchschnittlich 2900 Euro brutto verdient. Während der Ausbildung beträgt das Ausbildungsgehalt derzeit gestaffelt nach Ausbildungsjahr zwischen 600 und 750 Euro monatlich.

Die Entwicklungsmöglichkeiten

Wer sich für eine Ausbildung im Berufsbild Maler und Lackierer entscheidet, wird sich spätestens nach der Ausbildung die Frage stellen, wie er seine weitere berufliche Zukunft gestalten möchte. Hier stehen mehrere Möglichkeiten offen:

Möglichkeiten

  • Der Weg in die Selbständigkeit mit einem eigenen Malerbetrieb
  • Ein Angestelltenverhältnis in einem Malerbtrieb
  • Eine Anstellung als Betriebsmaler in der Industrie

Das Berufsbild Maler und Lackierer ist sehr vielseitig und man kann seine Kreativität ausleben. Der Verdienst ist, im Vergleich zu anderen handwerklichen Berufen, als durchschnittlich bis gut zu bezeichnen. Wer mutig ist, kann sogar den Sprung in die Selbständigkeit schaffen.

Bilderquellen: © Kadmy – Fotolia.com