Maler und Lackierer Infoportal

Weiterbildung von Maler und Lackierern

Große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten für Maler und Lackierer

Wenn Du Dich für den Beruf Maler und Lackierer entschieden und Deine diesbezügliche Ausbildung erfolgreich hinter Dich gebracht hast sowie im besten Fall noch etwas Berufserfahrung vorweisen kannst, dann stehen Dir eine ganze Menge Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Dadurch erlernst Du weitere Fähigkeiten, mit deren Hilfe Du zusätzliche, interessante Tätigkeiten ausüben kannst. Somit steigst Du mit einer Maler und Lackierer Weiterbildung beruflich auf, was sich auch in Deiner Gehaltsabrechnung positiv bemerkbar machen kann.

Oft besuchte Weiterbildungen

Eine der beliebtesten Weiterbildung ist sicherlich die zum Maler und Lackierermeister. Wenn Du diese bestanden hast, kannst Du entweder Deinen eigenen Betrieb eröffnen oder in einem bereits bestehenden Unternehmen Führungsaufgaben übernehmen. Das ist nicht nur sehr interessant, sondern erhöht ebenfalls Dein Einkommen. Doch es gibt ebenfalls die Möglichkeit, dich zum Techniker oder Gestalter in der Fachrichtung Farb- und Lacktechnik weiterzubilden. Sollte Dich diese Richtungen jedoch nicht interessieren, dann existiert ebenfalls die Option, eine Weiterbildung zum technischen Fachwirt in der Fachrichtung Farbe oder sogar zum Restaurator im Malerhandwerk durchzuführen.

Das Hochschulstudium als Weiterbildungsmöglichkeit

Doch das ist bei Weitem noch nicht alles, denn im Bereich der Maler und Lackierer Weiterbildung stehen Dir viel mehr Möglichkeiten offen, als gemeinhin gedacht wird. Denn wenn Du im Besitz einer dementsprechenden Hochschulzugangsberechtigung bist, dann kannst Du Dich ebenfalls für einen der folgenden Studiengänge entscheiden:

  • Lacke und Anstrichtechniken
  • Chemieingenieurwesen (mit der Fachrichtung Farben, Lacke und Umwelt)
  • Innenarchitektur
  • Design (insbesondere mit dem Schwerpunkt auf historisches Kulturgut Farbe)

Zusätzliche Optionen zur Weiterbildung

Je nach Wohnort ist es aber oftmals auch möglich, zusätzliche Weiterbildungsmöglichkeiten in Anspruch zu nehmen. Dazu gehören zum Beispiel Vergolderkurse, in denen Du unter anderem lernst, die verschiedensten Materialien zu vergolden, zu radieren und zu punzieren. Oder Du entscheidest Dich für eine Weiterbildung im Bereich der Illusionsmalerei, bei der Du Dich nicht nur handwerklich, sondern auch künstlerisch betätigen kannst. Sehr interessant sind ebenfalls Spritztechnikkurse, in denen Du deren Vorteile und Einsatzmöglichkeiten kennenlernen wirst. Dies sind jedoch nur einige Beispiele, denn als Maler und Lackierer stehen Dir sehr viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Für welche Option Du Dich entscheidest, hängt neben Deinen Interessen und Deinem Geschick natürlich auch von der Verfügbarkeit an Deinem Wohnort und Deiner derzeitigen Arbeitsstelle ab. Generell dürfte es für Dich jedoch durchaus möglich sein, eine Weiterbildung zu besuchen. Profitieren wirst Du davon sicherlich.

Bilderquellen: © Rido – Fotolia.com